Business Joomla Templates
Banner
Banner
Banner
 sebastianweidmann.de Forum :: Mikrocontroller und Elektronik
Welcome Guest   [Register]  [Login]
 Subject :MC Flashen.. 2011-12-05 23:05:42 
Zwompf

Guest
Hallo,
ich habe mal eine Frage.
Ich habe hier einen Programmer mit den Ports: GND, RXD0 und TXD0.
Ich nutze diesen um einen Mega128 zu Programmieren.
Kann ich mit dem auch einen Attiny 45 oder 13 Programmieren?
Ich finde in den Datasheets jedenfalls nicht diese Bezeichnungen. Heißen die vielleicht anders?

Danke für die Hilfe
IP Logged
 Subject :Aw:MC Flashen.. 2011-12-06 00:06:13 
code
Administrator
Joined: 2009-11-02 19:35:31
Posts: 65
Location
  
Hallo Zwompf,

du hast da leider etwas falsch verstanden bzw. bringst ein paar Dinge durcheinander.

Ein Atmel Microcontroller (Atmega oder Attiny) wir von Haus aus immer über die Leitungen MISO, MOSI, SCK, RESET, VCC, GND
programmiert. Diese Leitungen müssen auf beiden Seiten (Programmer und Controller) vorhanden sein.
Bei manchen Programmern ist aber auch zu beachten, dass der Programmer über VCC keine Spannung liefert. Somit müssen
VCC und GND zusätzlich mit einer Stromquelle versorgt werden.

RXD und TXD ist der UART Bus am Controller und wird für serielle Datenverbindungen genutzt.
Diese beiden Pins sind generell am Atmega immer vorhanden. Ein Attiny hat diese Schnittstelle meistens nicht, da
diese Controllerfamilie nur für kleine Aufgaben gedacht sind.

Jetzt gibt es aber noch eine weitere Möglichkeit.
Eventuell hast du ein Evaluierungsboard mit einem Atmega128 drauf und programmierst diesen tatsächlich über RXD und TXD.
Das ist möglich, wenn der Atmega128 einen Bootloader besitzt. Ein Bootloader ist ein kleines Programm, welcher
in einem reservierten Bereich im Flash sitzt und meistens beim Start des Controllers kurz gestartet wird. Somit ist es möglich,
den Controller über RXD und TXDzu programmieren. Trotzdem muss der Controller irgendwann mal mit MISO, MOSI und Co
verbunden worden sein, da der Bootloader auch nicht von alleine auf den Controller kommt. Ein Bootloader wird oft
eingesetzt, um dem Anwender das Programmiergerät zu ersparen und ist meistens auf Evaluierungsboards vorhanden (Arduino z.B.).

Kurz gesagt:
Nein, ein Attiny45 und Attiny13 ist nicht über RXD und TXD programmierbar bzw. besitzt diese Pins garnicht.
Es geht nur über SPI (MISO, MOSI, SCK, RESET, VCC, GND)

Was für einen Programmer hast du denn?

mfg
Sebastian
IP Logged
 Subject :Aw:MC Flashen.. 2011-12-06 00:27:54 
Gast

Guest
Hallo Sebastian,
danke für die schnelle Antwort. So was hab ich mir schon gedacht.
Ich habe den Probot von Conrad und den dazu passenden Programmer
http://www.conrad.de/ce/de/product/190406/ROBOTERSYSTEM-PRO-BOT128-EINSTEIGERSET/SHOP_AREA_37371&promotionareaSearchDetail=005

Hier gibt es ja auch den USB to UART Konverter zu kaufen. Ist es mit diesem Möglich einen Attiny zu flashen? Ich würde jetzt sagen nein, da er die oben genannten Schnittstellen auch nicht liefert.
Wo bekomm ich denn eine passende Schnittstelle, oder den passenden Schaltplan dazu?

noch mal vielen Dank für die Hilfe

schöne Grüße
Zwompf
IP Logged
 Subject :Aw:MC Flashen.. 2011-12-06 00:37:42 
code
Administrator
Joined: 2009-11-02 19:35:31
Posts: 65
Location
  
Der USB to UART Konverter aus meinem Shop ist kein Programmer, sondern wird dazu verwendet,
um den Pc per USB mit dem Controller zu verbinden. Hat der Controller einen Bootloader, würde es klappen.

Es gibt jetzt zwei Möglichkieten:

1.
Du bastelst dir den SP12 Programmer unter Elektronik.
Das ist der einfachste aber auch unsauberste Weg.
Damit kannst du dann über Parallelport den Controller programmieren.

2.
Du kaufst dir für ca. 40€ den offiziellen Atmel AVRisp Mk2.
Der ist dann auch mit der offiziellen Atmel Software Suite kompatibel.

Achtung! Bei beiden Varianten wird über VCC keine Spannung geliefert.
Es müssen 5V extern zugeführt werden.
IP Logged
Page # 


Powered by ccBoard